Atemschutzübung des Abschnittes Axams

 

Brand mit starker Rauchentwicklung und vermissten Personen hieß der Übungseinsatzbefehl am 90.5.2018 um 19:30.

 


Als ausrichtende Blaulichtorganisation wurde die Feuerwehr Birgitz mit TLF und MTF als erste Einheit zum Adelshof entsendet. Der Einsatzleiter BM Andreas KIRCHMAIR entschied bereits auf der Anfahrt, Abschnittsalarm auszulösen, da Vorort Wasserknappheit herrschte und Personen vermisst wurden.

 

Als nächste Feuerwehr traf Axams an der Einsatzstelle ein, die sich mit dem ATS-Trupp für den Innenangriff sowie die Menschenrettung ausrüsteten. Sogleich wurde ein Erstangriff mit Hohlstrahlrohr ausgeführt und mit der Personenbergung begonnen.

 

 

Nach und nach wurden die eintreffenden Trupps von der Atemschutzsammelstelle in die beiden Gebäude zur Menschenrettung entsandt. Insgesamt sechs Personen konnten von den Feuerwehren ins Freie gebracht werden. Eine im Inneren gefundene Gasflasche wurde nach Absprache mit dem Einsatzleiter in den Freibereich gebracht und gekühlt.

 

 

Um ca. 21 Uhr traten sämtliche Teilnehmer am Vorplatz des Gasthauses zur Übungsnachbesprechung an. In einer kurzen Manöverkritik gab AK ABI Ing. Walter STOCKNER viel Positives von sich. Sowohl der Kommandant OBI Wolfgang SCHWEIGHOFER, als auch Bürgermeister Markus HAID dankten allen Anwesenden für die Teilnahme und luden zu einer kleinen Stärkung im Gasthaus Adelshof ein.

An der Übung nahmen 70 Mitgliedern Abschnitts-Feuerwehren Axams teil.

 

Bericht: FM Lukas Medwed

Bilder: Kdt. BI Wolfgang Schweighofer